Bestattungsmesse der Märtyrer

Interview mit Ehab Aziz
Interview mit Ehab Aziz
9. Januar 2017
Nehmen-Geben
Die Philosophie des Nehmens und Gebens
12. März 2017

Bestattungsmesse der Märtyrer

Bestattungsmesse der Märtyrer

Bestattungsmesse der Märtyrer

Ansprache des Papstes Tawadros II in der Bestattungsmesse der Märtyrer des 12. Dezember 2016


Von den 27 Märtyrern der Hl. Petrus Kirche, deren Leben hier auf Erden im tragischen Vorfall am 12. Dezember endete, nehmen wir Abschied im Glauben auf deren Auferstehung. Wir erinnern uns an die Worte des Propheten Paulus: „Denn ich denke, dass die Leiden der jetzigen Zeit nicht ins Gewicht fallen gegenüber der zukünftigen Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll.“ (Römer 8:18). Den Verlust und den Abschied von unseren Glaubensschwestern und –brüdern bedauern wir sehr, jedoch vertrauen wir auf Gott, der dies zulässt und doch in Kontrolle ist.
bestattungsmesse-02
St. Mary & St. Athanasios Kirche
Seit der Entstehung der Kirchengemeinde bis zum heutigen Tag erlangen gläubige Christen durch ihr Bekenntnis zu Gott den Märtyrertod. Die ersten Märtyrer der Christenheit waren die Kinder von Betlehem. Der Märtyrertod gehört zum Schicksal der koptischen Kirche. Nicht ohne Grund heißt unsere Kirche auch Märtyrerkirche. Die Hingabe des Lebens an den Herren verleiht uns eine starke Bindung zum Himmelreich, denn nicht nur unser Herz, sondern unser ganzes Leben liegt in Seiner Hand.
Mitten in diesem traurigen und schmerzhaften Verlust sehen wir viele ermutigende, ja sogar erfreuende Tatsachen. Zum einen geschah dies während des Gottesdienstes. Die wichtigsten Momente im Leben eines Menschen sind die Momente des Gebets, bei dem der Betende sein Herz beim Herren hat. Und was wünscht sich der Mensch mehr als während des wertvollsten Augenblicks seines Lebens das Angesicht Gottes zu sehen. Es geschah auch in der Fastenzeit. In der Vorbereitungszeit auf das Fest waren die Märtyrer gut vorbereitet auf die Ewigkeit. Außerdem entschliefen die Märtyrer an einem Sonntag. Im christlichen Glauben steht der Sonntag für den Tag der Auferstehung. Weiter gingen sie zu Gott im Monat Kyahk, den die koptische Kirche der Gottesmutter Maria gewidmet hat. Der Tag war der 3. Kyahk, der Gedenktag zur Einweihung Marias in den Tempel und zum Anfang ihres Dienstes zu Gott. All dies sind Zeichen der Hoffnung und Freude, mögen die Fürbitten Marias mit uns und den Märtyrern sein, welche jetzt im Himmel auf uns warten, weit weg von allem Leid und Hass, am Ort des ewigen Friedens und der vollkommenen Freude.
bestattungsmesse-03
Papstes Tawadros II in der Bestattungsmesse der Märtyrer
Die Täter dieses Anschlages jedoch mögen sich an Gottes Worte erinnern als er Kain fragte: „Wo ist dein Bruder Abel? Das Blut deines Bruders schreit zu mir vom Ackerboden.“ Wie willst du, o sündiger Mensch dann vor Gott am jüngsten Tage stehen? Womit willst du die Leiden einer ganzen Nation rechtfertigen? Hast du jemals an deine Ewigkeit gedacht, an die Taten und Herzenshaltung, welche du deinem allwissenden Gott präsentierst, an den endlosen Fluch der dir bevorsteht? Wisse -oh sündiger Mensch, dass das Leiden, welches du dem ägyptischen Volk, der Nation, gar der ganzen Welt zugefügt hast, dich früher oder später einholen wird, und es wird dich verheeren.
Ägypten‘s Volk lebt und war schon immer fern von aller Gewalt. Echte Ägypter würden eine solche Tat nicht begehen. Diese Attacke richtet sich gegen uns Ägypter als friedliches Volk, gegen unseren Frieden und unsere Einheit. Mögen wir daher als Nation zusammen wachsen und für Gottes Segen bitten. Denn Er wird richten die Gerechten und Ungerechten. Daher müssen wir im Gebet für die Ewigkeit wachsam bleiben und uns für die nationale Einheit bemühen. Beten wir zudem für Trost und Durchhaltevermögen für die Angehörigen der Märtyrer, mögen Sie im himmlischen Jerusalem ihre Vermissten wiedersehen.
An dieser Stelle bedanken wir uns für das Beileid und die Fürbitten unzähliger Leute, insbesondere unseres Präsidenten Abd el Fattah El-Sisi und des Papstes Franziskus. Mögen unsere Herzen bei Gott getröstet sein, Ihm gebührt Ehre, heute und bis in die Ewigkeit. Amen.

St. Mina Magazin Ausgabe 09/2017 - PDF Download

St. Mina Magazin Newsletter Ausgabe 09/2017

Ansprache des Papstes Tawadros II in der Bestattungsmesse der Märtyrer des 12. Dezember 2016