Wein: Kult- und Heilmittel im alten Ägypten Teil - II
Wein: Kult- und Heilmittel im alten Ägypten (Teil – II)
27. September 2016
Treffen der drei Patriarchen der Alt-orientalischen orthodoxen Kirchen
Treffen der drei Pariarchen
30. September 2016

Biblische Archäologie

Die traditionellen Chronologien für Ägypten und Israel

Die traditionellen Chronologien für Ägypten und Israel

Die traditionellen Chronologien für Ägypten und Israel

Das Land „Ägypten“ wurde in der Bibel 698 Mal erwähnt:
670 X im AT, 28 X im NT
Im Alten Testament wird von vielen Propheten und Israeliten berichtet, welche Ägypten besucht haben.

1. 1800–1640 v.Chr.: Die Patriarchen Abraham, Isaak und Jakob.
2. 1640-1210 v.Chr.: 400 jähriger Aufenthalt der Israeliten in Goschen östlich vom Nildelta (ihre Anzahl stieg von 75 zu ca 2 Mio.)
3. Ca. 1210 v.Chr. führte Mose die Israeliten aus Ägypten nach Sinai (40 Jahre) anschließend Palästina
4. Der König Salomo heiratete eine ägyptische Prinzessin
5. Die Propheten Elija, Jesaja und Jeremias waren in Ägypten.
6. Die Septuaginta (Übersetzung des Alten Testaments) wurde in Alexandrien ca. 280 v.Chr. Übersetzt.

Unter Ptolemaios II. Philadelphos (308- †246 v.Chr.) König von Ägypten in griechisch- römischer Zeit wurde der Bau an der Alexandriner Bibliothek vollendet, und er ließ Rollen und Schriften der damaligen Kulturen nach Alexandrien für seine Bibliothek überreichen, um sie dort ins Altgriechische zu übersetzen, und damit die Bibliothek universal wird. Unter anderem ließ er das Alte Testament ins Altgriechische in Alexandrien von 70 jüdischen Ältesten übersetzen, deshalb trägt diese älteste Übersetzung des AT. bis heute den Namen Septuaginta (70).


Foto: Statue eines Betenden, der vor sich eine Stele mit einem Sonnenhymnus hält (Statue Kairo, Egyptian Museum [CG 625], vielleicht aus Theben; 14. Jh. v. Chr.).

Die traditionellen Chronologien für Ägypten und Israel