Die traditionellen Chronologien für Ägypten und Israel
Biblische Archäologie
27. September 2016
Interview mit Magdi Yacoub
Interview mit Magdi Yacoub
30. September 2016

Treffen der drei Pariarchen

Treffen der drei Patriarchen der Alt-orientalischen orthodoxen Kirchen

Treffen der drei Patriarchen der Alt-orientalischen orthodoxen Kirchen

Treffen der drei Patriarchen der Alt-orientalischen orthodoxen Kirchen

Seine Heiligkeit Papst Tawadros II von Alexandria, Patriarch des Stuhls des Hl. Markus, Mor Ignatius Ephrem II, Patriarch von Antiochien und dem ganzen Orient, Oberhaupt der syrisch-orthodoxen Kirche und Aram I. Keshishian, Katholikos des Großen Hauses von Kilikien der armenisch-orthodoxen Kirche in Libanon trafen sich, je von seiner Delegation begleitet, am 07.09.2016 am Rande der 11. Generalversammlung des Rats der Kirchen des Mittleren Ostens in Jordanien.

Die Oberhäupte diskutierten eine Reihe von Themen, die die alt-orientalische orthodoxe Familie und die aktuelle Lage der Christen und Kirchen im Nahen Osten betreffen. Sie vereinbarten ihr nächstes Treffen Anfang 2017. Die Abschlusserklärung der Generalversammlung des Rats der Kirchen des Mittleren Ostens beinhaltete folgende Deklarationspunkte:

  1. Die Ablehnung aller Formen von Extremismus, Terrorismus und Ausgrenzung und die nachdrückliche Verurteilung der Völkermorde an den Armeniern, Syrer, Chaldäer, Assyrer und Christen des Libanon Berges und deren Entwurzelung und Vertreibung aus dem Land ihrer Vorfahren durch das Osmanische Reich im Jahre 1915. Die Betonung auf Stärkung der Standhaftigkeit der Christen, Einschränkung der Migration aus dem Nahen Osten und Rückkehr der Geflohenen in ihre Heimat.
  2. Folgende Forderungen an die Entscheidungsträger auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene:
    1. Unmittelbare Intervention für ein Ende des Krieges und die Unterlassung von Waffenlieferung an Terrorgruppen und Beschleunigung einer friedlichen Lösung der Krise in Syrien, die die Einheit des Landes und friedliche Koexistenz verschiedener kultureller und religiöser Richtungen in einem zivilen Staat gewährleistet.
    2. Sicherung der erforderlichen Unterstützung für eine friedliche Rückkehr der Flüchtlinge und Vertriebenen in ihre Heimat, insbesondere die Christen von Mosul und Ninive im Irak. Sie sind die einheimische Bevölkerung und Eigentümer des Landes.
    3. Aufruf an die arabischen Gastländern und an die internationale Gemeinschaft, um den Flüchtlingen und Vertriebenen verantworliche Hilfe und Unterstützung zu bieten, ähnlich wie es die Kirchen und kirchlichen Einrichtungen tun, und ihre möglichst baldige Rückkehr in ihre Heimat zu bestreben.
    4. Aufruf an die internationale Gemeinschaft zur Intensivierung der Bemühungen für die Freilassung aller entführten Priester und Zivilisten, besonders die 2 Bischöfe von Aleppo, Bulos Jasidschi und Johanna Ibrahim, die seit mehr als 3 Jahre entführt sind und Aufruf zum Gebet für ihre Rückkehr.

Nicht zuletzt hebte die Generalversammlung ihre Zuversicht hervor, dass durch das vom ägyptischen Parlament neu verabschiedete Gesetz über den Bau und der Sanierung von Kirchen die Würde und Rechte der Christen als Bürger in diesem Land bewahrt werden.

Treffen der drei Patriarchen der Alt-orientalischen orthodoxen Kirchen