Einladung des Herrn Bischofsvikar Graf zu Stolberg in das Erzbistum München
Einladung in das Erzbistum München
23. März 2016
Ablauf ​der koptischen Liturgie
Ablauf der koptischen Liturgie
25. März 2016

Weihespendung

Weihespendung

Weihespendung

In einer päpstlichen Weihespendung, am 27. und 28.02.2016, wurde Erzpriester Theodor vom Hl. Antonius Kloster am Roten Meer als Nachfolger des am 24. November 2015 verstorbenen Bischof Abraham zum 22. Koptischen Erzbischof von Jerusalem und dem Nahen Osten geweiht und erhielt dabei den Namen Erzbischof Antonious.

Sein Zuständigkeitsgebiet umfasst Palestina, Libanon, Jordanien, Syrien, Irak und Kuwait. In der feierlichen Messe in der großen St. Mark Kathedrale in Kairo wurden durch seine Heiligkeit Papst Tawadros II. von Alexandrien in Anwesenheit von 110 Bischöfen und Erzbischöfen und die Mitglieder der Heiligen Synode sechs weitere Erzbischöfe in ihr Amt eingeführt.

Bischof Antonious, 1969 geboren, stammt aus einer Priesterfamilie in Abu Tig. Sein Vater und seine zwei Brüder sind Priester der Diözese Abou Tig. Der Akademiker hatte zwei Bachelor erworben bevor er sich im Jahre 2006 für das Mönchtum entschied: in Agrarwissenschaft und in Pharmakologie. Vor 2 Jahren entsandte ihn das koptische Patriarchat mit anderen Mönchen zu einem 4 Jahre langen Studium der Theologie nach Griechenland. Weil das Ordinariat aber Vorrang hat, musste er sein Studium unterbrechen.

Weihespendung_01Weihespendung_02

In einer päpstlichen Weihespendung, am 27. und 28.02.2016, wurde Erzpriester Theodor vom Hl. Antonius Kloster am Roten Meer als Nachfolger des am 24. November 2015 verstorbenen Bischof Abraham zum 22. Koptischen Erzbischof von Jerusalem und dem Nahen Osten geweiht und erhielt dabei den Namen Erzbischof Antonious.