Integration durch Sport
Integration durch Sport
20. September 2016
Die traditionellen Chronologien für Ägypten und Israel
Biblische Archäologie
27. September 2016

Wein: Kult- und Heilmittel im alten Ägypten (Teil – II)

Wein: Kult- und Heilmittel im alten Ägypten Teil - II

Wein: Kult- und Heilmittel im alten Ägypten Teil - II

Dr. phil. Kamal Sabri Kolta

Die Rebe in Altägypten

Nach unseren heutigen Kenntnissen stammen der Weinstock und der Anbau des Weines aus dem vorderasiatischen Raum.

Höchstwahrscheinlich war der Anbau des Weines in den Tälern Vorderasiens verbreitet. Durch die Vermischung vorderasiatischer Einflüsse mit dem ägyptischen Grundwissen begann zum Ende des 4. Jahrtsd.’s v. Chr. und Beginn des 3. Jahrtsd‘s die Kulturgeschichte des Nillandes. Im Verlauf der Geschichte Altägyptens übernahmen die Könige friedliche Expeditionen nach Palästina, Syrien und Libanon. Der Zweck war, Rohstoffe, wie Kupfer, Silber, Eisen oder Zedernholz, für den Bau von Tempeln, Palästen und Flotten, ins Land zu bringen. Auf solchen Wegen kam wahrscheinlich auch der Weinstock nach Ägypten.

Sehr bald musste die Weinrebe in Altägypten heimisch geworden sein, wie wir der hieroglyphischen Aufschrift:

„Wein“ (sprich: irep) und „Weinlaube“ (sprich: iarrt) auf mehreren Krugverschlüssen aus der 1. Dynastie (um 3007 – 2828 v. Chr.) entnehmen können. 1Bei der Betrachtung des hieroglyphischen Bildmotives für Wein –siehe oben- erkennt man, dass dieses Motiv (Abb.2) entweder mit zwei gebundenen Gefäßen oder mit einer Laube determiniert wird. Das Vorhandensein dieses Bildmotives in der gesamten Geschichte Altägyptens von der 1. Dynastie bis zur römisch-Kaiserzeit spricht dafür, dass Weinlauben in den Gärten der Tempel und vornehmen Landhäuser neben Bäumen und Palmen gepflegt wurden. Hieroglyphische Belege deuten darauf hin, dass der Wein bereits in altägyptischen Zeiten bekannt war2.

Wir wissen, dass im späten 3. Jahrtsdt. v. Chr. Wein auch im ägäischen Raum erzeugt und gehandelt wurde. Im 2. und 1. Jahrtsdt. gelangten die Weinrebe und Rebkultur über Vermittlung der Phönizier, auch in den westlichen Raum, nach Nordafrika und Spanien. Im 1. Jt. v. Chr. gelangte er dann durch die Griechen nach Italien und Frankreich, und durch die Römer, in die von ihnen eroberten Gebiete, nach Burgund, Bordeaux, ins Elsass und an Rhein und Mosel.


1) Kaplony, P., Inschriften der Ägyptischen Frühzeit, Wiesbaden 1963, Bd. I., S. 50 – 54; Emery, W., Hor – Aha, Kairo 1939, S. 19, Abb. 10.
2) Germer, R., Untersuchung über Arzneimittelpflanzen im Alten Ägypten, Hamburg 1979, S. 85.
Foto: Weinlese, Darstellung in der Grabkapelle des Nebamun | 18. Dynastie | Theben-West in Ägypten

Die Rebe in Altägypten